Adelaider „Bund der Bayern“ feiert
Zuhauf Glückwünsche zum 60-jährigen Bestehen

Adelaide — „Vie­len Dank, dass Sie die deut­sche Kul­tur im­mer mit so viel Freu­de und En­thu­sias­mus, tra­di­tio­nel­ler Mu­sik und Schuh­platt­ler-Tän­zen ver­tre­ten“, un­ter­streicht die deut­sche Bot­schaf­te­rin mit Sitz in Can­ber­ra, Dr. An­na Eli­sa­beth Prinz. Sol­che Glück­wün­sche er­rei­chen den Ade­lai­der „Bund der Bayern (BdB)“ in der „South Aus­tra­lian Ger­man As­soci­ation (SAGA)“ die­ser Ta­ge zu­hauf: 60 Jah­re be­steht die be­lieb­te Tanz­grup­pe nun – und ihr Ju­bi­lä­um fei­ern „Ade­laides ener­gie­ge­la­de­ne deut­sche (baye­ri­sche) Tän­zer“ stim­mungs­voll am 18. Mai von 18 Uhr bis 22 Uhr in Plant 4, 5 Third St, Bow­den mit viel Pro­mi­nenz, gro­ßer Ge­burts­tags­tor­te und drei Tanz­ein­la­gen.

1959 als „Edel­weiss-Schuh­platt­ler“ ge­grün­det und 1963 erst­mals als „Bund der Bayern“ be­nannt, ist die Tanz­grup­pe heu­te aus­tra­lien­weit be­kannt für mit­rei­ßen­de Auf­trit­te. Die Buam in ih­ren kna­cki­gen Le­der­ho­sen und die Madl in ih­ren fe­schen Dirndln sind ein Blick­fang, die Cho­reo­gra­fie atem­be­rau­bend und be­geis­ternd. Da­zu be­darf es ei­nes har­ten Trai­nings – heu­te wie da­mals, als deut­sche Aus­wan­de­rer in den 1950‍er- und 1960‍er-Jah­ren Süd­aus­tra­lien nach­hal­tig präg­ten. Un­ter ih­nen Heinz Brückner. Er hat­te 1951 Ber­lin Rich­tung Ade­laide ver­las­sen. Schon vor sei­ner Aus­wan­de­rung hat­te Brück­ner ei­nem Trach­ten­ver­ein an­ge­hört. Nun form­te er in Ade­laide als Vor­platt­ler und Lei­ter ei­ne Tanz­grup­pe, die baye­ri­sche Volks­kunst zu­erst beim Ta­nun­da-Wein­fest, dann beim Fes­ti­val of Arts und schließ­lich so­gar im Fern­se­hen zeig­te.

Wäh­rend das Klub­haus des „Süd-Aus­tra­li­schen All­ge­mei­nen Deut­schen Ver­ein (SAADV)“ er­baut wur­de, ver­an­stal­te­ten die En­thu­sias­ten Tanz­aben­de an der Hen­ley Beach, fi­nan­zier­ten so die Aus­bes­se­rung der Kos­tü­me und den Kauf neu­er. Nach Fer­tig­stel­lung des Baus 1963 zog die Tanz­grup­pe un­ter dem Na­men „Hei­mat­bund Volks­trach­ten Ver­ein, Bund der Bayern“ ein und un­ter­stütz­te für­der­hin die Schüt­zen­fes­te des SAADV lei­den­schaft­lich. 1966 grün­de­te Otto Vogl ei­ne Ju­gend­grup­pe, die 1972 so­gar ei­ne ei­ge­ne, hand­ge­fer­tig­te Flag­ge er­hielt. Die Cho­reo­gra­fie wur­de in den Fol­ge­jah­ren um Show­ein­la­gen er­wei­tert, spä­ter auch um das auf­se­hen­er­re­gen­de Spiel der Madln auf Alm­glo­cken, wo­mit tra­di­tio­nel­le al­pen­län­di­sche Mu­sik prä­sen­tiert wird. Ver­nach­läs­sigt wur­de da­bei je­doch die kon­ti­nu­ier­li­che Mit­glie­der­wer­bung. 2011 droh­te des­halb so­gar das Aus. Lö­sung: Die Zahl der Auf­trit­te ver­rin­gern und die Nach­wuchs­för­de­rung for­cie­ren. Und tat­säch­lich: Der BdB er­hol­te sich. Die Grup­pe hat­te schon 2015 wie­der 77 Fi­nanz­mit­glie­der und rund 30 ak­ti­ve jun­ge und er­wach­se­ne Tän­zer. Das Ver­dienst von Grup­pen­lei­ter Reinhard Struve.

Höhe­punk­te

Blickt der „Bund der Bayern“ heu­te auf die zu­rück­lie­gen­den sechs er­eig­nis­rei­chen Jahr­zehn­te zu­rück, so kann er auf vie­le Hö­he­punk­te ver­wei­sen, da­run­ter Auf­trit­te im Syd­ney Opera House, in Pe­nang/Ma­lay­sia, in Port Mo­res­by/Pa­pua-Neu­gui­nea, beim Fes­ti­val of Arts, beim Vin­tage Fes­ti­val, beim Volks­tanz­fest, auf dem Ade­lai­der Schüt­zen­fest, in Stan­thorpe, New­castle, Port Lin­coln, Bro­ken Hill, Whyal­la, Mount Gam­bier, Bris­bane, Mel­bourne, Alice Springs, Dar­win und Perth. Zu den re­gel­mä­ßi­gen Auf­trit­ten ge­hö­ren der all­jähr­lich statt­fin­den­de „Tanz auf der Alm“ und das Net­wor­king-Event „Ok­to­ber ist vor­bei!“, wel­ches je­des Jahr das En­de der an­stren­gen­den Ok­to­ber­fest-Sai­son fei­ert. In heraus­ra­gen­der Po­si­tion ge­prägt ha­ben den BdB: Heinz Brückner, Hans Knoll, Otto Vogl, Manfred und Chritel Kranich, Tony Mittermaier, Dieter Fabig, Ramona Ciado, Rob Portsch, Stephan Knoll und Reinhard Struve. Neun Eh­ren­mit­glie­der zählt der BdB heu­te: Heinz Brückner, Otto Vogl, Hans und Anni Knoll, Traudl Daniels, Herbert Bargmann, Manfred und Christel Kranich so­wie Michael Carter.

Zum Ju­bi­läum hat der „Bund der Bayern“ ei­ne 36-sei­­ti­­ge, gut be­bil­der­te Fest­schrift mit den wich­tigs­ten Etap­pen zu­sam­men­ge­stellt. Die Gruß­wor­te da­für ver­fass­ten un­ter an­de­ren die deut­sche Bot­schaf­te­rin, Dr. Anna Elisabeth Prinz, The Honourable Jing Lee MLC, As­sis­tant Mi­nis­ter to The Pre­mier und Mem­ber of Par­lia­ment in the Le­gis­la­tive Coun­cil, Katrine Hildyard MP, Sha­dow Mi­nis­ter for Re­cre­ation, Sport & Racing, Sha­dow Mi­nis­ter for the Sta­tus of Women und Shadow Minister for Mul­ti­cul­tural Affairs, so­wie The Honourable Step­han Karl Knoll MP, Mi­nis­ter for Planning, Trans­port, In­fra­struc­ture and Local Govern­ment. Mehr In­for­ma­tion zum BdB ist on­line ab­ruf­bar un­ter www.bundderbayern.org und auf der Face­book-Sei­te /BundDerBayern. 


Erstveröffentlichung

Print: Die neue Woche Aus­tra­lien, 62. Jg., Nr. 20/2019, Diens­tag, 21. Mai 2019, S. 10, Ko­lum­ne „Wir in Aus­tra­lien“ [126/5/1/3].
Online: ⭱ woche.com.au, Diens­tag, 21. Mai 2019. Stand: Neu­jahr, 1. Ja­nu­ar 2020.
 

Dr. Olaf Konstantin Krueger M.A.

Digitaljournalist – Digitalpolitiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: