Adelaider „Bund der Bayern“ feiert
Zuhauf Glückwünsche zum 60-jährigen Bestehen

Ade­laide — „Vie­len Dank, dass Sie die deut­sche Kul­tur im­mer mit so viel Freu­de und En­thu­sias­mus, tra­di­tio­nel­ler Mu­sik und Schuh­platt­ler-Tän­zen ver­tre­ten“, un­ter­streicht die deut­sche Bot­schaf­te­rin mit Sitz in Can­ber­ra, Dr. An­na Eli­sa­beth Prinz. Sol­che Glück­wün­sche er­rei­chen den Ade­lai­der „Bund der Bayern (BdB)“ in der „South Aus­tra­lian Ger­man As­soci­ation (SAGA)“ die­ser Ta­ge zu­hauf: 60 Jah­re be­steht die be­lieb­te Tanz­grup­pe nun – und ihr Ju­bi­lä­um fei­ern „Ade­laides ener­gie­ge­la­de­ne deut­sche (baye­ri­sche) Tän­zer“ stim­mungs­voll am 18. Mai von 18 Uhr bis 22 Uhr in Plant 4, 5 Third St, Bow­den mit viel Pro­mi­nenz, gro­ßer Ge­burts­tags­tor­te und drei Tanz­ein­la­gen.

1959 als „Edel­weiss-Schuh­platt­ler“ ge­grün­det und 1963 erst­mals als „Bund der Bayern“ be­nannt, ist die Tanz­grup­pe heu­te aus­tra­lien­weit be­kannt für mit­rei­ßen­de Auf­trit­te. Die Buam in ih­ren kna­cki­gen Le­der­ho­sen und die Madl in ih­ren fe­schen Dirndln sind ein Blick­fang, die Cho­reo­gra­fie atem­be­rau­bend und be­geis­ternd. Da­zu be­darf es ei­nes har­ten Trai­nings – heu­te wie da­mals, als deut­sche Aus­wan­de­rer in den 1950er- und 1960er-Jah­ren Süd­aus­tra­lien nach­hal­tig präg­ten. Un­ter ih­nen Heinz Brück­ner. Er hat­te 1951 Ber­lin Rich­tung Ade­laide ver­las­sen. Schon vor sei­ner Aus­wan­de­rung hat­te Brück­ner ei­nem Trach­ten­ver­ein an­ge­hört. Nun form­te er in Ade­laide als Vor­platt­ler und Lei­ter ei­ne Tanz­grup­pe, die baye­ri­sche Volks­kunst zu­erst beim Ta­nun­da-Wein­fest, dann beim Fes­ti­val of Arts und schließ­lich so­gar im Fern­se­hen zeig­te.

Wäh­rend das Klub­haus des „Süd-Aus­tra­li­schen All­ge­mei­nen Deut­schen Ver­ein (SAADV)“ er­baut wur­de, ver­an­stal­te­ten die En­thu­sias­ten Tanz­aben­de an der Hen­ley Beach, fi­nan­zier­ten so die Aus­bes­se­rung der Kos­tü­me und den Kauf neu­er. Nach Fer­tig­stel­lung des Baus 1963 zog die Tanz­grup­pe un­ter dem Na­men „Hei­mat­bund Volks­trach­ten Ver­ein, Bund der Bayern“ ein und un­ter­stütz­te für­der­hin die Schüt­zen­fes­te des SAADV lei­den­schaft­lich. 1966 grün­de­te Ot­to Vogl ei­ne Ju­gend­grup­pe, die 1972 so­gar ei­ne ei­ge­ne, hand­ge­fer­tig­te Flag­ge er­hielt. Die Cho­reo­gra­fie wur­de in den Fol­ge­jah­ren um Show­ein­la­gen er­wei­tert, spä­ter auch um das auf­se­hen­er­re­gen­de Spiel der Madln auf Alm­glo­cken, wo­mit tra­di­tio­nel­le al­pen­län­di­sche Mu­sik prä­sen­tiert wird. Ver­nach­läs­sigt wur­de da­bei je­doch die kon­ti­nu­ier­li­che Mit­glie­der­wer­bung. 2011 droh­te des­halb so­gar das Aus. Lö­sung: Die Zahl der Auf­trit­te ver­rin­gern und die Nach­wuchs­för­de­rung for­cie­ren. Und tat­säch­lich: Der BdB er­hol­te sich. Die Grup­pe hat­te schon 2015 wie­der 77 Fi­nanz­mit­glie­der und rund 30 ak­ti­ve jun­ge und er­wach­se­ne Tän­zer. Das Ver­dienst von Grup­pen­lei­ter Rein­hard Stru­ve.

Höhe­punk­te

Blickt der „Bund der Bayern“ heu­te auf die zu­rück­lie­gen­den sechs er­eig­nis­rei­chen Jahr­zehn­te zu­rück, so kann er auf vie­le Hö­he­punk­te ver­wei­sen, da­run­ter Auf­trit­te im Syd­ney Opera House, in Pe­nang/Ma­lay­sia, in Port Mo­res­by/Pa­pua-Neu­gui­nea, beim Fes­ti­val of Arts, beim Vin­tage Fes­ti­val, beim Volks­tanz­fest, auf dem Ade­lai­der Schüt­zen­fest, in Stan­thorpe, New­castle, Port Lin­coln, Bro­ken Hill, Whyal­la, Mount Gam­bier, Bris­bane, Mel­bourne, Alice Springs, Dar­win und Perth. Zu den re­gel­mä­ßi­gen Auf­trit­ten ge­hö­ren der all­jähr­lich statt­fin­den­de „Tanz auf der Alm“ und das Net­wor­king-Event „Ok­to­ber ist vor­bei!“, wel­ches je­des Jahr das En­de der an­stren­gen­den Ok­to­ber­fest-Sai­son fei­ert. In heraus­ra­gen­der Po­si­tion ge­prägt ha­ben den BdB: Heinz Brück­ner, Hans Knoll, Ot­to Vogl, Man­fred und Chris­tel Kra­nich, Tony Mit­ter­maier, Die­ter Fa­big, Ra­mo­na Cia­do, Rob Portsch, Step­han Knoll und Rein­hard Stru­ve. Neun Eh­ren­mit­glie­der zählt der BdB heu­te: Heinz Brück­ner, Ot­to Vogl, Hans und An­ni Knoll, Traudl Da­niels, Her­bert Barg­mann, Man­fred und Chris­tel Kra­nich so­wie Mi­chael Car­ter.

Zum Ju­bi­läum hat der „Bund der Bayern“ ei­ne 36-sei­­ti­ge, gut be­bil­der­te Fest­schrift mit den wich­tigs­ten Etap­pen zu­sam­men­ge­stellt. Die Gruß­wor­te da­für ver­fass­ten un­ter an­de­ren die deut­sche Bot­schaf­te­rin, Dr. An­na Eli­sa­beth Prinz, The Honourable Jing Lee MLC, As­sis­tant Mi­nis­ter to The Pre­mier und Mem­ber of Par­lia­ment in the Le­gis­la­tive Coun­cil, Ka­trine Hildyard MP, Sha­dow Mi­nis­ter for Re­cre­ation, Sport & Racing, Sha­dow Mi­nis­ter for the Sta­tus of Women und Shadow Minister for Mul­ti­cul­tural Affairs, so­wie The Honourable Step­han Karl Knoll MP, Mi­nis­ter for Planning, Trans­port, In­fra­struc­ture and Local Govern­ment. Mehr In­for­ma­tion zum BdB ist on­line ab­ruf­bar un­ter www.bundderbayern.org und auf der Face­book-Sei­te /BundDerBayern. 


Erstveröffentlichung

Print: Die neue Woche Aus­tra­lien, 62. Jg., Nr. 20/2019, Diens­tag, 21. Mai 2019, S. 10, Ko­lum­ne „Wir in Aus­tra­lien“ [126/5/1/3].
Online: www.woche.com.au, Diens­tag, 21. Mai 2019.
 

Dr. Olaf Konstantin Krueger M.A.

Digitaljournalist – Digitalpolitiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: