Betriebe spüren Fachkräftemangel
Bensegger: „Wir sind froh um jeden Azubi“

Ro­sen­heim — Die Mel­dung, je­der vier­te Aus­zu­bil­den­de in Deutsch­land bre­che sei­ne Aus­bil­dung ab, hat bun­des­weit für Schlag­zei­len ge­sorgt. An­dre­as Bens­eg­ger, Vor­sit­zen­der des IHK-Re­gio­nal­aus­schus­ses Ro­sen­heim, prä­zi­siert: Nicht je­de Ver­trags­auf­lö­sung ist gleich­zu­set­zen mit ei­nem voll­stän­di­gen Ab­bruch der Be­rufs­aus­bil­dung. So re­gis­trier­ten die baye­ri­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mern nur bei acht Pro­zent al­ler Azu­bis das end­gül­ti­ge Aus­schei­den aus dem Sys­tem der be­ruf­li­chen Bil­dung oh­ne Ab­schluss. Da­mit selbst die­ser Wert sin­ke, bie­te die „IHKjobfit! – Aus­bil­dungs­mes­se für Schü­le­rin­nen und Schü­ler“ die er­for­der­li­che Be­rufs­orien­tie­rung.

Weiterlesen

Landkreis Mühldorf am Inn startet Online-Wohnraumbörse
„Wichtiger Schlüssel zur Integration“

Mühl­dorf am Inn — Das ei­gen­stän­di­ge Woh­nen ist – ne­ben dem Spre­chen der Lan­des­spra­che und der Er­werbs­tä­tig­keit – ein wich­ti­ger Schlüs­sel zur In­te­gra­tion von Schutz- und Blei­be­be­rech­tig­ten, ist Emi­lia Mül­ler, Staats­mi­nis­te­rin für Ar­beit und So­zia­les, Fa­mi­lie und In­te­gra­tion in Bayern, über­zeugt. Da sich je­doch die Su­che nach Wohn­raum im an­ge­spann­ten Woh­nungs­markt müh­sam ge­stal­te, hat der Frei­staat Mitte Au­gust 2017 ei­ne er­folg­rei­che Idee des Land­krei­ses Pas­sau auf­ge­grif­fen und för­dert seit­dem in den Kom­mu­nen „On­line-Wohn­raum­bör­sen“ für Schutz- und Blei­be­be­rech­tig­te. Der Land­kreis Mühl­dorf ist dem Pas­sauer Mo­dell ge­folgt und bie­tet nun un­ter www.wohnraumboerse-asyl-mue.de ei­ne ei­ge­ne Bör­se an.

Weiterlesen

Streit über Messerattacke eines Afrikaners
„Werte vermitteln – Integration verstärken“

Ro­sen­heim — Der Mes­ser­an­griff ei­nes 22-jäh­­ri­gen Eri­tre­ers auf ei­ne Ju­gend­li­che in ei­ner Ro­sen­hei­mer Dis­ko­thek sorgt über­re­gio­nal für blan­kes Ent­set­zen und po­li­ti­schen Streit. We­gen vor­geb­li­cher „Häu­fung der Über­grif­fe auf jun­ge Frauen deutsch­land­weit durch männ­li­che Tä­ter mit Mi­gra­tions­hin­ter­grund“ for­dert die AfD Ro­sen­heim Kon­se­quen­zen für die In­te­gra­tions­ar­beit. Das „Pa­ten­pro­jekt für Ge­flüch­te­te – Bür­ger­stif­tung Ro­sen­heim“ sieht hier­durch die „her­aus­for­dern­de Ar­beit der Ehren­amt­li­chen auf übels­te Wei­se dis­kre­di­tiert“ und wirft der AfD „Het­ze“ vor. Die AfD kon­tert, die „so­ge­nann­ten Mi­gra­tions­hil­fe­ver­ei­ne“ müss­ten „end­lich ler­nen“ mit Kri­tik um­zu­ge­hen. CSU, FREIE WÄH­LER, SPD, Bünd­nis 90/DIE GRÜ­NEN und DIE LINKE miss­bil­li­gen uni­so­no den Vor­stoß der AfD und war­nen vor po­li­ti­scher In­stru­men­ta­li­sie­rung.

Weiterlesen

Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder
Schröttle: „Der Bedarf ist nicht gedeckt!“

Ro­sen­heim — Jede vier­te Frau er­lebt ab dem 16. Le­bens­jahr kör­per­li­che oder sexuel­le Ge­walt durch ei­nen Part­ner. 64 Pro­zent da­von mit Ver­let­zungs­fol­gen. Sechs Pro­zent der Frauen be­rich­ten von Mus­tern schwe­rer kör­per­li­cher, sexuel­ler und psy­chi­scher Miss­hand­lun­gen in der ak­tuel­len Paar­be­zie­hung. Wei­te­re elf Pro­zent von er­höh­ter psy­chi­scher Ge­walt. Ei­ne ak­tuel­le Stu­die hat das Hil­fe­sys­tem für ge­walt­be­trof­fe­ne Frauen und ih­re Kin­der in Bayern un­ter­sucht. Pro­jekt­lei­te­rin Dr. Mo­ni­ka Schrött­le hat die Er­geb­nis­se für Süd­ost­bayern im Rat­haus Ro­sen­heim vor­ge­stellt.

Weiterlesen

Zuwanderung von Asylsuchenden
Situation und Strategien in den Kommunen

Ro­sen­heim/Mühl­dorf am Inn — Die La­ge ha­ben sie meis­tens noch im Griff, viel­fach sind aber ih­re Ka­pa­zi­tä­ten aus­ge­schöpft, sa­gen die Land­krei­se und Kom­mu­nen. Für ei­ne ver­läss­li­che Be­stands­auf­nah­me der Si­tua­tion bei Un­ter­brin­gung, Ver­sor­gung und In­te­gra­tion der Neu­zu­ge­wan­der­ten hat das In­sti­tut für De­mos­ko­pie Al­lens­bach bun­des­weit kom­mu­na­le Ver­ant­wor­tungs­trä­ger be­fragt. Die größ­ten Pro­ble­me: der Man­gel an ge­eig­ne­ten Un­ter­künf­ten und fach­lich qua­li­fi­zier­tem Per­so­nal, Wi­der­stän­de aus der Be­völ­ke­rung, Pla­nungs­un­si­cher­heit so­wie Dauer und Struk­tur von Pla­nungs­pro­zes­sen und Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren. Die be­ein­dru­cken­den Licht­bli­cke: die gro­ße Hilfs­be­reit­schaft und eh­ren­amt­li­che Un­ter­stüt­zung. Ein er­gän­zen­der Blick auf den Land­kreis und die kreis­freie Stadt Ro­sen­heim so­wie den Land­kreis Mühl­dorf am Inn.

Weiterlesen

Hohe Solidarität mit Geflüchteten
Bauer: „Wir sind alle Rosenheimer“

Ro­sen­heim — „Ja, die In­te­gra­tion ge­lingt“, be­tont Ma­ria Knott-Klaus­ner, Ro­sen­hei­mer FDP-Stadt­rä­tin und Flücht­lings­pa­tin. Sie ist ei­ne von 270 Ro­sen­hei­mern, die sich im „Pa­ten­pro­jekt für Flücht­lin­ge“ der „Bür­ger­stif­tung Ro­sen­heim“ en­ga­gie­ren. Dank der Ko­opera­tion mit der OVB-Me­dien­haus-Stif­tung, der Spar­kas­sen­stif­tung „Zu­kunft für die Stadt Ro­sen­heim“ so­wie der „Ur­su­la und Wal­ter Schatt-Stif­tung“ ist zur Ko­or­di­na­tion der ehren­amt­lich En­ga­gier­ten ei­ne Teil­zeit­stel­le für fünf Jah­re ge­schaf­fen wor­den: Seit Ja­nu­ar steu­ert Chris­tian Hlat­ky von sei­nem neu­en Bü­ro im „Bür­ger­haus Mit­ein­an­der“ in der Les­sing­stra­ße die Ar­beit der Flücht­lings­pa­ten und or­ga­ni­siert ge­eig­ne­te Pa­ten­schafts­kom­bi­na­tio­nen.

Weiterlesen

Kommunen und Landkreise sollen gestärkt werden
„Das Ziel: Lebensqualität aufrechterhalten“

Mühl­dorf am Inn — „Es muss noch mög­lich sein, ei­ne Woh­nung für sechs Eu­ro pro Qua­drat­me­ter zu er­hal­ten, nicht erst ab zehn Eu­ro“, be­kräf­tigt der so­zial­de­mo­kra­ti­sche Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Günt­her Knob­lauch. In Mühl­dorf am Inn er­ho­ben nun die Haus­halts- und Fi­nanz­po­li­ti­ker der SPD-Land­tags­frak­tion drei For­de­run­gen zur Stär­kung der Kom­mu­nal­fi­nan­zen in Bayern: Ers­tens sol­len die Kom­mu­nen ent­las­tet wer­den über ei­nen ge­än­der­ten kom­mu­na­len Fi­nanz­aus­gleich und ei­ne bes­se­re Un­ter­stüt­zung im Be­reich Flücht­lin­ge und Asyl. Zwei­tens sol­len die Rah­men­be­din­gun­gen für den kom­mu­na­len Woh­nungs­bau ver­bes­sert wer­den. Und drit­tens soll ein bes­se­rer Steuer­voll­zug mehr Steuer­ge­rech­tig­keit brin­gen.

Weiterlesen

Verstärkung der Justiz
Bausback: „Keine rechtsfreien Räume dulden“

Traun­stein — Rund 1,1 Mil­lio­nen Flücht­lin­ge sind im ver­gan­ge­nen Jahr nach Deutsch­land ge­kom­men, der Groß­teil von ih­nen über Bayern. Täg­lich kom­men wei­ter tau­sen­de Asyl­su­chen­de über die bay­e­­risch-ös­­ter­­rei­chi­­sche Gren­ze. Zur Be­wäl­ti­gung der Fol­gen die­ses Flücht­lings­zu­zugs hat der Baye­ri­sche Land­tag ins­ge­samt 260 neue Stel­len für die Jus­tiz be­schlos­sen. Al­lein am Land­ge­richt Traun­stein, an den Amts­ge­rich­ten Ro­sen­heim und Lau­fen so­wie in der Staats­an­walt­schaft Traun­stein ha­ben neun neue Rich­te­rin­nen und Staats­an­wäl­tin­nen ih­ren Dienst auf­ge­nom­men. „Das ist kein Lu­xus“, er­klärt der baye­ri­sche Jus­tiz­mi­nis­ter Prof. Dr. Win­fried Baus­back (CSU) in Traun­stein, son­dern den zu­neh­men­den Ver­fah­rens­zah­len ge­schul­det.

Weiterlesen

Migration
„Wir schaffen das!“ – „Schaffen wir das?“

Mün­chen — 318.000 Flücht­lin­ge sind laut In­nen­mi­nis­ter Jo­achim Herr­mann (CSU) in den letz­ten acht Wo­chen nach Bayern ge­kom­men. An­ge­sichts der an­hal­tend ho­hen Zu­wan­de­rung will die Bun­des­re­gie­rung die Grenz­kon­trol­len zu­nächst um zwei Wo­chen bis zum 13. No­vem­ber ver­län­gern. So­fern sich die La­ge bis da­hin nicht sig­ni­fi­kant än­de­re, wür­den die Kon­trol­len an­schlie­ßend für wei­te­re drei Mo­na­te fort­ge­führt, so Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­zière (CDU). Un­ter­des­sen ver­stärkt Ju­stiz­mi­nis­ter Win­fried Baus­back (CSU) Bayerns Jus­tiz­be­hör­den per­so­nell.

Weiterlesen

Auswanderung nach Australien im Lichte deutschen TV-Infotainments
„Wir sind dann mal weg“

Wol­len auch Sie aus­wan­dern und pla­nen das gro­ße Aben­teu­er?“ Oder: „Sie ha­ben län­ge­re Zeit im Aus­land ge­lebt und zie­hen nun zu­rück nach Deutsch­land? Sie woll­ten für im­mer aus­wan­dern, aber Ihr Heim­weh ist mitt­ler­wei­le stär­ker als Ih­re Lust auf frem­de Län­der?“ Mit die­sen Fra­gen sucht der pri­va­te Köl­ner Fern­seh­sen­der VOX für sei­ne bei­den Do­ku­soaps „Goodbye Deutsch­land! Die Aus­wan­de­rer“ und „Die Rück­wan­de­rer“ deut­sche Im­mi­gran­ten und Heim­keh­rer. Sie sol­len auf ih­ren We­gen be­glei­tet wer­den und über ihr Er­le­ben vor lau­fen­der Ka­me­ra spre­chen. An­de­re Pri­vat­sen­der be­rich­ten eben­falls seit nun­mehr fünf Jah­ren über das Schick­sal von Deut­schen, die in al­le Teile der Welt aus­ge­wan­dert sind, auch nach Aus­tra­lien. Doch zwi­schen In­fo­tain­ment und Rea­li­tät kön­nen Wel­ten lie­gen.

Weiterlesen