McDonald’s Kolbermoor
„Mach Deinen Mäc“ im „Restaurant der Zukunft“

Ro­sen­heim — Weg von Fast Food – hin zu „Good Food Fast“: McDonald’s Kol­ber­moor prä­sen­tiert sich nach sei­nem Um­bau als „Res­tau­rant der Zu­kunft“ mit neu­er Ar­chi­tek­tur, in­no­va­ti­vem Kü­chen- und Ser­vice­kon­zept, di­gi­ta­len Menü­boards und Be­stell­ter­mi­nals, Sieb­träger-Kaf­fee­ma­schi­nen der Spit­zen­klas­se, in­di­vi­duel­ler Menü­zu­sam­men­stel­lung und Be­die­nung am Tisch.

50 Res­tau­rants be­treibt „Mr. Big Mac“ Mi­chael E. Hein­rit­zi in Deutsch­land und Ös­ter­reich un­ter dem Zei­chen des gol­de­nen M, doch McDonald’s Kol­ber­moor in der Carl-Jor­dan-Stra­ße 22 ist der­zeit sein in­no­va­tiv­stes in der Re­gion: Das vor 26 Jah­ren er­bau­te Res­tau­rant mit Play­sta­tion, Out­door Play­land, kos­ten­lo­ser Re­fill-Sta­tion, groß­zü­gi­ger Son­nen­ter­ras­se und frei­em WLAN ist heu­er auf­wen­dig um­ge­stal­tet wor­den. Da­bei hat Hein­rit­zi, Eu­ro­pas größ­ter Fran­chise­neh­mer mit rund 2000 Mit­ar­bei­tern, aber­mals sei­nen An­spruch, im­mer Neues zu prä­sen­tie­ren, um­ge­setzt.

Für knapp ei­ne Mil­lion Eu­ro hat das Kol­ber­moo­rer Re­stau­rant, wel­ches zu­letzt 2005 ein McCafé in­te­grier­te, au­ßer ei­ner neu­en Ar­chi­tek­tur im De­sign „Trans­pa­rency“ auch ein kun­den­freund­li­ches Kü­chen- und Ser­vice­kon­zept so­wie um­fas­sen­de Di­gi­tal­tech­no­lo­gie er­hal­ten. Ei­nen „Evo­lu­tions­schritt“ nennt der Kitz­büh­ler Un­ter­neh­mer die Neue­run­gen.

In­no­va­tiv – mo­dern – di­gi­tal

Groß­flä­chi­ge di­gi­ta­le Menü­boards zei­gen nun den Kun­den die brei­te Pro­dukt­pa­let­te des Res­tau­rants – in­klu­si­ve Nähr­wert­ta­bel­le. Be­stel­lun­gen er­fol­gen „völ­lig stress­frei“ über Touch­screens an Ter­mi­nals, Kios­ke ge­nannt. Per „ea­sy or­der“ kön­nen an den drei Kios­ken in­di­vi­duel­le Menüs zu­sam­men­ge­stellt und ent­we­der di­rekt bar­geld­los per Kre­dit­kar­te am Ter­mi­nal oder al­ter­na­tiv mit Bar­geld an der Kas­se be­zahlt wer­den.

Un­ter dem Mot­to „Mach Dei­nen Mäc!“ er­öff­net das da­hin­ter ste­hen­de Pro­dukt­kon­zept erst­mals die Mög­lich­keit, be­ste­hen­de Bur­ger nach ei­ge­nem Ge­schmack zu in­di­vi­dua­li­sie­ren. So kann bei­spiels­wei­se der Big Mac mit zu­sätz­li­chen Pat­ties, der McChicken Clas­sic mit Ba­con oder der McRib mit Ja­la­pe­nos „ver­edelt“ wer­den – der Fan­ta­sie sind fast kei­ne Gren­zen mehr ge­setzt.

Die Zu­be­rei­tung be­ginnt erst im An­schluss an die Be­stel­lung. Nach der Fer­tig­stel­lung bringt ein Mit­ar­bei­ter das fri­sche Ge­richt an den Tisch – Com­pu­ter­chips wei­sen ihm den Weg zum Gast. McDonald’s Kol­ber­moor ver­spricht sei­nen Gäs­ten über­dies „ech­ten Ba­ris­ta-Kaf­fee­ge­nuss“ mit der neu­en La Cim­ba­li, un­ter den Sieb­trä­ger-Kaf­fee­ma­schi­nen die ita­lie­ni­sche Top­mar­ke. Ab­ge­run­det wird das Sor­ti­ment nun durch die neue Gour­met-Li­nie „Sig­na­ture“ mit ei­nem rie­si­gen Rind­fleisch-Pat­ty.

Er­leb­nis­gas­tro­no­mie mit Mul­ti­media­an­ge­bot

Wir ge­hen auf die Gäs­te­wün­sche ein, he­ben das Ni­veau und sind im­mer da“, be­tont Hein­rit­zi. Tat­säch­lich sind die Öf­fnungs­zei­ten im McDonald’s Kol­ber­moor aus­ge­dehnt: mon­tags bis don­ners­tags von 7 Uhr früh bis 1 Uhr nachts und frei­tags ab 7 Uhr früh durch­ge­hend bis mon­tags um 1 Uhr nachts. Nur das Ro­sen­hei­mer McDonald’s in der Klep­per­stra­ße 30 hat län­ger ge­öff­net: 24 Stun­den am Tag, 365 Ta­ge im Jahr.

Per­spek­ti­visch will Hein­rit­zi die Er­leb­nis­gas­tro­no­mie mit zu­sätz­li­chen An­ge­bo­ten er­wei­tern – 2018 kom­men Tab­lets (PCs), Kun­den-App, Loyalty bo­ni und dy­na­mi­sche „deli­very ser­vices“ hin­zu. Sei­ne Res­tau­rants in Ro­sen­heim, Ir­schen­berg, Prien, Gra­ben­stätt und Was­ser­burg wer­den eben­falls im neu­en Stil mo­der­ni­siert. Da­zu in­ves­tiert der Un­ter­neh­mer zwi­schen 600.000 Eu­ro und 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro pro Stand­ort. Doch bei al­ler In­no­va­tion soll ei­nes un­ver­än­dert blei­ben, sagt Hein­rit­zi: „Wir hal­ten un­se­re Prei­se.“

Mehr In­for­ma­tion zur Hein­rit­zi Be­triebs GmbH ist on­line ab­ruf­bar un­ter www.mcdonalds-heinritzi.de. 


Erstveröffentlichung

Print: Ro­sen­hei­mer blick, Inn­ta­ler blick, Mang­fall­ta­ler blick, Was­ser­bur­ger blick, 30. Jg., Nr. 30/2017, Sams­tag, 29. Ju­li 2017, S. 6, Ko­lum­ne „Lo­ka­les“ [128/3/2/6; zwei Fo­tos].
Online: ⭱ E‑Paper Ro­sen­hei­mer blick, ⭱ E‑Paper Inn­ta­ler blick, ⭱ E‑Paper Mang­fall­ta­ler blick, ⭱ E‑Paper Was­ser­bur­ger blick, Sams­tag, 29. Ju­li 2017.
 

Dr. Olaf Konstantin Krueger M.A.

Digitaljournalist – Digitalpolitiker

%d Bloggern gefällt das: