Gewaltandrohungen gegen Rettungskräfte
Ludwig: „Das ist nicht mehr hinnehmbar!“

Kol­ber­moor — Mit­tel­fin­ger­ges­ten, Ver­bal­be­lei­di­gun­gen, Ge­walt­an­dro­hun­gen: Die Frei­wil­li­ge Feuer­wehr der Stadt Kol­ber­moor sah sich bei ei­nem Ret­tungs­ein­satz in der Stoß­zeit erst­mals be­son­ders ri­gi­den Re­spekt­lo­sig­kei­ten ei­ni­ger Ver­kehrs­teil­neh­mer aus­ge­setzt. Ei­ne 20-jäh­­ri­ge Rol­ler­fah­re­rin hat­te auf der Staats­stra­ße 2078 beim Zu­sam­men­prall mit ei­nem ent­ge­gen­kom­men­den Fahr­zeug schwe­re Ver­let­zun­gen er­lit­ten. Not­arzt und Ret­tungs­dienst muss­ten sie an der Un­fall­stel­le me­di­zi­nisch erst­ver­sor­gen und dann ins Kran­ken­haus brin­gen. Im Be­rufs­ver­kehr bil­de­te sich wäh­rend der po­li­zei­li­chen Un­fall­auf­nah­me und Ber­gung kurz­zei­tig ein Stau. Die Frei­wil­li­ge Feuer­wehr re­gel­te den Ver­kehr. Da­für zeig­ten je­doch „zahl­rei­che“ Au­to­fah­rer kein Ver­ständ­nis und ga­ben ih­rem Miss­fal­len ra­biat Aus­druck. Be­son­ders auf­fäl­li­ge Rü­pel will die Feuer­wehr nun zur An­zei­ge brin­gen. Auch die Po­li­tik ist alar­miert.

Weiterlesen

Polizeiaufgabengesetz in der Kritik
Charmeoffensive für das PAG?

#noPAG vs. #proPAG: Die De­bat­te um schär­fe­re Ein­griffs­rech­te der Po­li­zei ebbt auch nach In­kraft­tre­ten des neu­en baye­ri­schen Po­li­zei­auf­ga­ben­ge­set­zes (PAG) nicht ab. Die CSU hat­te mit ih­rer ab­so­lu­ten Mehr­heit im Land­tag das „PAG-Neu­ord­nungs­ge­setz“ durch­ge­setzt und Mi­nis­ter­prä­si­dent Mar­kus Sö­der (CSU) aus­ge­ru­fen: „Es wird Le­ben ret­ten, es wird Men­schen hel­fen, nicht zu Op­fern zu wer­den.“ Die un­ter­le­ge­nen So­zial­de­mo­kra­ten und Bünd­nis­grü­nen wol­len das neue PAG nun auf ju­ris­ti­schem We­ge zu Fall brin­gen. „Wir ver­tei­di­gen den Frei­staat Bayern ge­gen das il­li­be­ra­le Ge­setz der CSU“, be­grün­det SPD-Lan­des­vor­sit­zen­de Na­ta­scha Koh­nen die Kla­gen so­wohl vor dem Baye­ri­schen Ver­fas­sungs­ge­richts­hof als auch vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt. CSU, Po­li­zei und Wei­ßer Ring hal­ten da­ge­gen und ei­ne Web­site der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung will auf­klä­ren.

Weiterlesen

Herbstfest Rosenheim 2017
Gmiatlich – traditionsreich – fetzig

Ro­sen­heim — 16 Ta­ge lang – von Sams­tag, 26. Au­gust, bis Sonn­tag, 10. Sep­tem­ber – ist die Lo­re­to­wie­se in Ro­sen­heim der Na­bel der Welt. Das 156. Ro­sen­hei­mer Herbst­fest lockt al­le Ge­ne­ra­tio­nen mit gmiat­li­cher At­mo­sphä­re, tra­di­tions­rei­chem Rah­men­pro­gramm, mit­rei­ßen­dem Sport­pro­gramm, be­ein­dru­cken­den Fahr-, Spiel- und Lauf­ge­schäf­ten, neu­en Wiesn-At­trak­tio­nen und fet­zi­gem Abend­pro­gramm in den Bier­hoch­bur­gen. Be­son­de­re Pub­li­kums­mag­ne­te sind der präch­ti­ge Fest­ein­zug, am 3. Sep­tem­ber das Ern­te­dank­fest mit feier­li­chem Got­tes­dienst, das glanz­vol­le Bril­lant-Feuer­werk am 7. Sep­tem­ber so­wie die bei­den Fa­mi­lien­ta­ge mit er­mä­ßig­ten Prei­sen am 30. Au­gust und am 6. Sep­tem­ber. Ein Über­blick.

Weiterlesen

Polizei geht gegen „Auto-Poser-Szene“ vor
Jetzt reicht’s!

Ro­sen­heim — Pas­san­ten sind ge­fähr­det, An­woh­ner ge­nervt: Im­mer dreis­ter dre­hen toll­küh­ne Buam mit auf­ge­motz­ten Au­tos und röh­ren­den Mo­to­ren ih­re Run­den durch die Stadt. Lär­mend und ziel­los mit nie­dri­gem Gang, durch­ge­drück­tem Gas­pe­dal und ma­ni­pu­lier­ter Ab­gas­an­la­ge um­her zu fah­ren stellt ei­ne Ord­nungs­wi­drig­keit dar, die mit ei­nem Ver­warn­geld ge­ahn­det wird. Ver­kehrs­teil­neh­mer, An­woh­ner und Herbst­fest-Be­su­cher kön­nen aber ge­wiss sein: Die Po­li­zei er­höht nicht nur den „Kon­troll­druck“ ge­gen­über der „Au­to-Po­ser-Sze­ne“ – MPU-Gut­ach­ten und Fahr­er­laub­nis­ent­zug wer­den ins Au­ge ge­fasst.

Weiterlesen

Bürger schützen Bürger
„Sicherheitswachtler“ für Waldkraiburg gesucht

Wald­krai­burg — Bayern­weit sind rund 800 Bür­ger­in­nen und Bür­ger in mehr als 130 Kom­mu­nen ehren­amt­lich ak­tiv bei ei­ner „Si­cher­heits­wacht“, kurz „SiWa“: Sie fun­gie­ren als Bin­de­glied zwi­schen Po­li­zei und Be­völ­ke­rung, sind An­sprech­part­ner für Si­cher­heits­fra­gen und be­strei­fen grö­ße­re Wohn­sied­lun­gen, öf­fent­li­che Parks und An­la­gen, die Um­ge­bung von Hal­te­stel­len öf­fent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel so­wie das Um­feld von Ge­bäu­den oder Ein­rich­tun­gen, die im­mer wie­der Sach­be­schä­di­gun­gen auf­wei­sen. Im Zu­stän­dig­keits­be­reich des Po­li­zei­prä­si­diums Ober­bayern Süd wird – nach Burg­hau­sen, Burg­kir­chen, Frei­las­sing, Ro­sen­heim und Schon­gau – auch in Wald­krai­burg ei­ne SiWa ab Juni in Ko­opera­tion mit der hie­si­gen Po­li­zei­in­spek­tion die Si­cher­heit im öf­fent­li­chen Raum ver­bes­sern: Die Be­wer­bungs­phase läuft bis Ende März.

Weiterlesen