Strategisches Kommunikationsmanagement 2.0 am FIR
Exzellenter Austausch mit diversen Anspruchs- und Dialoggruppen

Aachen — Für sei­ne Mit­ar­bei­ter ist das For­schungs­in­sti­tut für Ra­tio­na­li­sie­rung (FIR) an der RWTH Aachen seit der Grün­dung im Jahr 1953 das er­folg­rei­che Sprung­brett in Ma­na­ge­ment, Kar­rie­re oder Selbst­stän­dig­keit. Wert­trei­ben­de Fak­to­ren sind da­bei Leis­tungs- und Kun­den­orien­tie­rung, Fach­kom­pe­tenz und Glaub­wür­dig­keit, Un­ver­wech­sel­bar­keit und Mei­nungs­füh­rer­schaft. Da­bei wol­len außer­ge­wöhn­li­che For­schungs- und Ent­wick­lungs­leis­tun­gen in der Medien­ge­sell­schaft nicht nur in ein­schlä­gi­gen wis­sen­schaft­li­chen Ka­nä­len pub­li­ziert, son­dern viel­mehr ei­ner brei­ten Öf­fent­lich­keit mit­ge­teilt sein. Die FIR-Mit­ar­bei­ter ha­ben zu­dem ge­gen­über den Dritt­mit­tel­ge­bern die Ver­pflich­tung zur Ge­währ­leis­tung des Wis­sens­trans­fers in die Pra­xis so­wie der Kom­mu­ni­ka­tion mit der all­ge­mei­nen Öf­fent­lich­keit. Da­zu ge­hört auch der Dia­log mit Laien und Fach­frem­den.

Weiterlesen