Waldkraiburg feiert 50 Jahre Waldbad und fünf Jahre Förderverein
Zabelt: „Ein Fest von Freunden für Freunde“

Waldkraiburg — „Das ist Spitze“, freut sich Jürgen Zabelt, Vor­sit­zen­der des För­der­ver­eins Wald­bad Waldkraiburg (FöVeWW): Zwei Tage lang fei­ert Waldkraiburg mit ful­mi­nan­tem Ver­an­stal­tungs­pro­gramm das 50-jäh­­ri­­ge Ju­bi­lä­um des Wald­bades und das fünf­jäh­ri­ge Be­ste­hen des För­der­ver­eins. Die Hö­he­punk­te sind das ju­gend­orien­tier­te Ba­de­spek­ta­kel „AquaGaudi“ am Sams­tag, 24. Ju­li, und das fa­mi­lien­freund­li­che „Wald­bad­fest“ am Sonn­tag, 25. Ju­li – bei­des fin­det bei je­der Wit­te­rung statt. Ver­an­stal­ter sind die Stadt­wer­ke Waldkraiburg, der VfL „Piranhas“ Waldkraiburg und der FöVeWW. Sie ge­ben oben­drein ei­ne 24-sei­­ti­­ge wer­be­freie Ju­bi­lä­ums­bro­schü­re her­aus, die mit ei­ner de­tail­lier­ten Chro­nik des Frei­ba­des auf­war­tet so­wie mit Gruß­wor­ten von Bür­ger­meis­ter Robert Pötzsch (UWG) und den Stadt­wer­ken Waldkraiburg. Dr. Olaf Konstantin Krueger im Ge­spräch mit dem FöVeWW-Vor­sit­zen­den Jürgen Zabelt.

Krueger. Ein hal­bes Jahrhundert Waldbad Waldkraiburg: Die 50-Jahr-Feier geht über zwei Fest­ta­ge mit „Aqua­Gaudi“ und „Wald­bad­fest“. Wo­rauf kön­nen sich die Wald­krai­bur­ger einstellen?

Zabelt. Unvergessliche Momente! Zu­nächst er­öff­nen sich den Wald­krai­bur­gern neue Per­spek­ti­ven: Die groß­ar­ti­ge Aqua­Gaudi am ers­ten Fest­tag, Sams­tag, 24. Ju­li, bie­tet von 13 Uhr bis 22 Uhr vie­le un­ter­schied­li­che At­trak­tio­nen. Da­zu ge­hö­ren Kin­der­ani­ma­tio­nen wie im Ur­laubs­res­sort, al­so Kin­der-Disco, Ani­ma­tio­nen, Air­brush-Tat­toos, WM-Splash­Diving-Show mit „Raini Riede and Friends“, Pro­fi-Tipps zum Turm­sprin­gen und zur „Arsch­bom­ben­welt­meis­ter“ ein­schließ­lich Grup­pen­sprün­ge von al­len Pla­teaus des Sprung­turms und Tram­po­lin­sprün­ge aus zehn und zwan­zig Me­tern Höhe …

Krueger. Aloha-Musik, per­ma­nen­te Wel­len und ei­ne Cock­tail­bar am Strand ver­spre­chen Ka­ri­bik-Fee­ling pur …

Zabelt. … Damit nicht ge­nug: Zum Fit­ness­pro­gramm ge­hö­ren so­wohl ein Cycling-Ma­ra­thon zu­guns­ten des Nach­wuch­ses der VfL „Piranhas“ Waldkraiburg – der Spar­te Schwim­men im VfL Wald­krai­burg e. V. –, als auch Aqua-Gym­nas­tik-Ein­la­gen mit Alex. Über­dies kön­nen beim VfL „Piranhas“ Prü­fun­gen für al­le Schwimm­ab­zei­chen ab­ge­legt wer­den – vom See­pferd­chen bis zum Ret­tungs­schwim­mer. Auf der Mu­sik­wie­se tritt zwi­schen 18 Uhr und 22 Uhr DJ Raphi auf – mit Laser- und Light­show, vie­len Spe­zial­ef­fek­ten und be­schirm­tem Him­mel bei Voll­mond. Atem­be­rau­bend schön wird auch das Wald­bad­fest am zwei­ten Fest­tag, Sonn­tag, 25. Ju­li, von 9 Uhr bis 18 Uhr. Der VfL stellt ver­schie­de­ne Sport­ar­ten vor und lädt zum Mit­ma­chen ein. In Teil­be­rei­chen kann das Deut­sche Schwimm­ab­zei­chen ab­ge­legt wer­den und Alexandra Schlesag lädt ein zu Aqua­fit­ness und Aqua­gym­nas­tik. Da­zu kom­men Bier­gar­ten­be­trieb mit Fass­bier, Grill und Live­mu­sik so­wie wei­te­ren At­trak­tio­nen rund ums fri­sche Nass. Ein Fest von Freun­den für Freunde.

Krueger. Dieses Programm lässt die ⭲ Corona-Krise ver­ges­sen, doch man­che ⭲ be­hörd­lich an­ge­ord­ne­te Maß­nah­me gilt weiterhin …

Zabelt. Das Waldbad Waldkraiburg hat ein an­ge­pass­tes Ab­stands- und Hy­gie­ne­kon­zept mit Mas­ken­pflicht in neu­ral­gi­schen Be­rei­chen: Kas­se, Um­klei­den, Sa­ni­tär­an­la­gen, Wald­bad­kiosk. Au­ßer­dem ist die Be­su­cher­zahl be­grenzt, wes­halb ein Platz mög­lichst früh über die Web­site der Stadt­wer­ke Wald­krai­burg ge­bucht wer­den soll­te. Zur Kon­taktnachverfolgung muss wei­ter ein Formular ent­we­der an der Kasse aus­ge­füllt oder aus­ge­füllt mit­ge­bracht wer­den. Das Waldbad Waldkraiburg bie­tet al­ler­dings sen­sa­tio­nell güns­ti­ge Jubiläumspreise: Samstag gilt le­dig­lich der re­gu­lä­re Preis ein­schließ­lich Vergünstigung für Abendschwimmer, Sonntag gel­ten Preise wie vor 50 Jahren, näm­lich 50 Cent für al­le ab sechs Jahre.

Meilensteine für das Waldbad Waldkraiburg

Krueger. Apropos: Jahre. Die Jahre 1876, 1955, 1971 und 2021 sind Mei­len­stei­ne für das Wald­bad Wald­krai­burg: Die am 1876 frei­ge­ge­be­ne ⭲ Bahn­li­nie Mühldorf/Rosenheim gilt als Voraus­set­zung für das spä­te­re Frei­bad, das 1955 als Ba­de­platz ein­ge­rich­tet und 1971 im Vor­feld der Olym­pi­schen Spie­le in München of­fi­ziell er­öff­net wur­de, wes­halb Waldkraiburg heu­er das 50-jäh­­ri­­ge Be­ste­hen fei­ert. Die Schwimm­spar­te des VfL Wald­krai­burg ist le­gen­där und der „För­der­ver­ein Wald­bad Wald­krai­burg (FöVeWW)“ trägt zum Er­halt des Wald­ba­des bei. Drei Ge­ne­ra­tio­nen sind in­zwi­schen mit dem Wald­bad emo­tio­nal ver­bun­den und es er­freut sich wei­ter­hin gro­ßen Zuspruchs.

Zabelt. 1953 wur­den die bei­den im Zweiten Weltkrieg für die Pul­ver­fa­brik an­ge­leg­ten Kühl­be­cken mit der Sprung­gru­be zu ei­nem 50 Me­ter lan­gen Schwimm­be­cken ver­bun­den. Die An­la­ge mit Ba­de­meis­ter und Wald­bad­kiosk war da­mals ide­al für den VfL Wald­krai­burg. Ab 1955 als Ba­de­platz und Eis­flä­che ge­nutzt, wur­de das Wald­bad An­fang der 1970‍er-Jah­re mit Blick auf die Olym­pi­schen Spie­le zur Vor­be­rei­tungs­stät­te um­ge­baut. Er­wei­te­run­gen folg­ten: 1972 die gro­ße Uhr und die klei­ne Rut­sche, 1973 die Sprung­an­la­ge, 1986 die gro­ße Rut­sche. Im Lau­fe der Jah­re wur­den Tei­le der Tech­nik er­neuert oder ausgewechselt.

Krueger. Sportliche und ge­sell­schaft­li­che Ereignisse mach­ten in­des das Wald­bad Wald­krai­burg über­re­gio­nal bekannt …

Zabelt. Hier las­sen sich eben­falls vier Jah­re nen­nen: 1958, 1971, 1993 und 2015. 1958 wur­den die Schwim­mer Gernot Füger, Ludwig Huber, Fritz Schmidt und Peter Schmidt Deut­sche Meis­ter in der 4x200-m-Brust­staf­fel. 1971 rich­te­te die Schwimm­ab­tei­lung des VfL Wald­krai­burg den Schwimm­län­der­kampf aus zwi­schen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, den Nie­der­lan­den und Groß­bri­tan­nien. 1993 wur­de die Schwimm­spar­te zum drit­ten Mal ge­grün­det und zählt bis heu­te über­re­gio­nal zu den wich­tigs­ten Schwimm­ver­ei­nen. Und von 2015 bis 2019 wur­de Reinhard „Raini“ Riede vier Mal Welt­meis­ter im Splash­diving. Riedes höchs­te Sprün­ge ab­sol­vier­te er aus 39 Me­tern Hö­he. Wäh­rend der Fest­ta­ge wird er 20-Me­ter-Sprün­ge so­wie ei­ne „Wald­welt­meis­ter­show“ mit bis zu zwölf Sprin­gern gleich­zei­tig vom Sprung­turm zeigen.

Wirken des FöVeWW

Krueger. Und am 5. Juli 2016 wur­de der FöVeWW ge­grün­det. An den Fest­ta­gen fei­ert er sein fünf-jäh­­ri­­ges Be­ste­hen. De­tails zum FöVeWW sind on­line un­ter www.waldbad-waldkraiburg.de und auf Facebook un­ter /FoeVe.Waldbad ab­ruf­bar. Doch der ⭲ Grün­dungs­im­puls war eher bit­ter.

Zabelt. Abgeplatzte Fliesen im Sportbecken, Sper­rung des Baby- oder Nicht­schwim­mer­be­ckens, un­zu­rei­chen­de Sa­ni­tär­an­la­gen und ver­al­te­te Um­klei­de­ka­bi­nen – das Wald­bad Wald­krai­burg war in den 2010‍er-Jah­ren drin­gend sa­nie­rungs­be­dürf­tig, brauch­te Un­ter­stüt­zung. Der FöVeWW wur­de di­rekt nach sei­ner Grün­dung ak­tiv, knüpf­te Kon­tak­te zum Stadt­rat, den Stadt­wer­ken, zum VfL „Piranhas“ Wald­krai­burg, schal­te­te An­non­cen. Das Ziel: För­de­rung des Sports durch ide­el­le und ma­te­riel­le Un­ter­stüt­zung. Ak­tions­nach­mit­ta­ge im Wald­bad folg­ten: Schwim­men mit Blas­mu­sik, Schla­ger­abend am Wald­bad­kiosk, Schwimm­ab­zei­chen-Tag mit der Was­ser­wacht, Hüpf­bur­gen auf der Lie­ge­wie­se, Eis­berg­klet­tern. High­lights wa­ren bei­spiels­wei­se die Zeit­nah­me an der Rut­sche, die „Arsch­bom­ben-Show“ vom 10-Meter-Sprung­turm mit Welt­meis­ter Raini Riede, die „Me­ga­bran­dung“ im le­gen­dä­ren Wel­len­be­cken so­wie die Über­ga­be der Klein­kin­der­schau­keln und Ba­de­lie­gen für die Ba­de­gäs­te. Der FöVeWW ist zu­dem im Win­ter ak­tiv, war et­wa auf dem Christ­kindl­markt mit den tra­di­tio­nel­len Li­wan­zen ver­tre­ten, um für das Wald­bad und den För­der­ver­ein zu wer­ben und Gel­der zu akquirieren.

Krueger. In der ⭲ Debatte über die Zu­kunft des Wald­ba­des 2018 plä­dier­te der FöVeWW selbst­re­dend für den Er­halt des Standortes.

Zabelt. In dem in­iti­ier­ten ⭲ Bürger­ent­scheid ent­schie­den sich zwar drei Vier­tel der Wald­krai­bur­ger für Er­halt und Mo­der­ni­sie­rung des Wald­ba­des, doch das er­for­der­li­che Quo­rum wur­de sehr knapp ver­fehlt. Erst im Zu­ge des Aschauer Bür­ger­be­geh­rens kam ei­ne er­geb­nis­of­fen ta­gen­de Pro­jekt­grup­pe fast ein­stim­mig zum Re­sul­tat, die Sport­an­la­ge am jet­zi­gen Stand­ort zu er­hal­ten. Der Stadt­rat schrieb dann die Vor­schlä­ge der Pro­jekt­grup­pe in ei­nem Ar­chi­tek­ten­wett­be­werb aus. Nun ist nicht nur der FöVeWW auf die Ab­schlüs­se im Herbst gespannt.

Krueger. Unterdessen hilft der FöVeWW wei­ter­hin den Ba­de­meis­tern mit aus­ge­bil­de­ten ⭲ Ret­tungs­schwim­mern bei der Auf­sicht, wo­durch das Wald­bad be­reits früh mor­gens öff­nen kann …

Zabelt. Und wäh­rend der Corona-Krise 2020 un­ter­stütz­te der FöVeWW die Kas­sen­kräf­te, um ei­nen kon­trol­lier­ten Zu­gang zu ge­währ­leis­ten und da­durch die Öff­nung des Wald­ba­des zu si­chern. Der FöVeWW sucht in­des nach Ret­tungs­schwim­mern, die stun­den­wei­se die Auf­sicht im Wald­bad über­neh­men. Die Aus­bil­dungs­kos­ten trägt der För­der­ver­ein, die Auf­sicht wird mit 12 Eu­ro pro Stun­de ver­gü­tet. Die Mo­da­li­tä­ten er­klärt Christian Markgraf te­le­fo­nisch und per WhatsApp-Chat un­ter 01 77/7 77 80 00. Für An­re­gun­gen, Lob oder Ta­del bin ich te­le­fo­nisch un­ter 01 72/9 12 83 85 an­sprech­bar. Wir bei­de sind auch per E‑Mail er­reich­bar: vor­stand [bei] wald­bad-wald­krai­burg [Punkt] de.

Krueger. Herr Zabelt, dan­ke für das Gespräch.

Zabelt. Ich sa­ge auch dan­ke für Ihr In­ter­es­se und wün­sche al­len Gäs­ten un­ver­gess­li­che Stun­den im Wald­bad Wald­krai­burg. 


Erstveröffentlichung

Print: Inn-Salz­ach blick, 12. Jg., Nr. 28/2021, Sams­tag, 17. Ju­li 2021, S. 10 – 12, Kol­lek­tiv „50 Jah­re Wald­bad Wald­krai­burg“ [351/9/8/15].
Online: ⭱ blick-punkt.com, Donners­tag, 15. Ju­li 2021; ⭱ E‑Paper Inn-Salz­ach blick, Sams­tag, 17. Ju­li 2021.
 

Dr. Olaf Konstantin Krueger M.A.

Digitaljournalist – Digitalpolitiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: