Aktionstag „Bayern gegen Leukämie“
Werden Sie Blutspender und Lebensretter

Alt­öt­ting, Mühl­dorf am Inn, Ro­sen­heim und Traun­stein be­tei­li­gen sich ge­nau­so wie Er­lan­gen, Re­gens­burg und Mün­chen: An über 200 baye­ri­schen Stand­or­ten wird am Frei­tag, 25. Mai, die „grö­ßte Ty­pi­sie­rungs­ak­tion“ des Frei­staa­tes durch­ge­führt. Die „Stif­tung Ak­tion Kno­chen­mark­spen­de Bayern (AKB)“ und der „Blut­spen­de­dienst (BSD)“ vom „Baye­ri­schen Ro­ten Kreuz (BRK)“ ru­fen zum Ak­tions­tag „Bayern ge­gen Leu­kä­mie“ auf. Maß­ga­be: Mit je­dem re­gis­trier­ten Stamm­zel­len­spen­der steigt für an Blut­krebs Er­krank­te die Chan­ce, wie­der ganz ge­sund zu wer­den.

Jähr­lich er­kran­ken in Deutsch­land nach Schät­zung des Ber­li­ner Ro­bert Koch-In­sti­tuts (RKI) rund 11.000 Men­schen neu an ei­ner bös­ar­ti­gen Blut­krank­heit wie Leu­kä­mie. Vie­len Pa­tien­ten kann nur ei­ne Stamm­zel­len- oder Kno­chen­mark­trans­plan­ta­tion hel­fen. Die meis­ten sind auf ei­ne Spen­de von Men­schen außer­halb der Ver­wandt­schaft an­ge­wie­sen. Ob­gleich be­reits mehr als 31 Mil­lio­nen Men­schen in ein welt­weit ver­netz­tes Spen­der­re­gis­ter auf­ge­nom­men sind, fehlt noch für je­den zehn­ten Pa­tien­ten ein pas­sen­der Spen­der. Da­bei rei­chen zur Ty­pi­sie­rung nur we­ni­ge Trop­fen Blut oder ein Wan­gen­ab­strich aus.

Le­bens­ret­tungs­set“ der Stif­tung AKB

Je­der ge­sun­de Mensch zwi­schen 17 und 45 Jah­ren kann sich mit ei­nem „Le­bens­ret­tungs­set“ als Stamm­zel­len­spen­der ge­gen Leu­kä­mie re­gis­trie­ren las­sen: On­line un­ter www.akb.de die Num­mer des Sets an­ge­ben, mit dem bei­lie­gen­den Blut­röhr­chen vom Haus­arzt Blut ab­neh­men las­sen oder mit den Wat­te­tup­fern ei­nen Wan­gen­ab­strich durch­füh­ren und die Pro­be por­to­frei in der Box des Le­bens­ret­ter­sets an die Stif­tung AKB ver­schi­cken. Aus der Pro­be wer­den die Ge­we­be­merk­ma­le des Spen­ders ana­ly­siert und die Da­ten ano­nym im welt­wei­ten Spen­der­re­gis­ter ge­spei­chert. Ge­ben Blut­spen­der den Mit­ar­bei­tern des BSD/BRK bei der Blut­spen­de ei­nen ent­spre­chen­den Hin­weis, wird ei­ne zu­sätz­li­che Blut­pro­be für die Auf­nah­me in das Spen­der­re­gis­ter ge­nom­men. Ein­mal ge­spei­chert, ver­bleibt je­der Re­gis­trier­te bis zum 60. Le­bens­jahr in der Da­ten­bank. Ei­ne wei­te­re Ty­pi­sie­rung ist nicht er­for­der­lich.

Die Stamm­zel­len­spen­de wird stets be­glei­tet von ei­ner um­fas­sen­den Auf­klä­rung, Be­ra­tung und Be­treuung durch die Ärz­te und das Am­bu­lanz­team der Stif­tung AKB in Gau­ting oder in Mün­chen beim BSD/BRK. Die Ent­nah­me von Stamm­zel­len er­folgt vor­wie­gend aus peri­phe­rem Blut, sel­ten durch die Ent­nah­me von Kno­chen­mark durch Punk­tion des Becken­kamms. Kno­chen­mark ist blut­bil­den­des Ge­we­be und nicht zu ver­wech­seln mit Rücken­mark, das im Wir­bel­ka­nal liegt und Teil des Ner­ven­sys­tems ist. Die Stif­tung AKB be­treut ge­gen­wär­tig knapp 310.000 Spen­der vor­nehm­lich aus Bayern. Bis­lang wur­den über 4000 Stamm­zel­len­spen­den ver­mit­telt. Täg­lich kom­men drei bis vier hin­zu.

Är­mel hoch ge­gen Blut­krebs“

Der Ak­tions­tag „Bayern ge­gen Leu­kä­mie“ steht un­ter der Schirm­herr­schaft der Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­rin für Ge­sund­heit und Pfle­ge, Me­la­nie Huml (CSU). Die Re­gis­trie­rung als Stamm­zel­len­spen­der wird am 25. Mai an über 200 Stand­or­ten im Frei­staat durch­ge­führt: bei al­len baye­ri­schen Ge­sund­heits­äm­tern, den Stel­len der Ge­sund­heits­re­gion Plus, den Ser­vice­zen­tren der DAK-Ge­sund­heit Bayern, den Be­ra­tungs- und Be­gut­ach­tungs­zen­tren des „Me­di­zi­ni­schen Diens­tes der Kran­ken­ver­si­che­rung in Bayern (MDK Bayern)“, zu den Blut­spen­de­ter­mi­nen des BSD/BRK am Ak­tions­tag, bei Radio Ara­bel­la und dem „Münch­ner Mer­kur tz“ im Pres­se­haus Mün­chen, beim Blut­spen­de­dienst in Mün­chen so­wie der Stif­tung „Ak­tion Kno­chen­mark­spen­de Bayern“ in Gau­ting. Al­le Aus­ga­be­or­te sind auf der Web­site www.bayern-gegen-leukaemie.de ge­lis­tet. Wer kei­ne Aus­ga­be­stel­le in sei­ner Nä­he fin­det, re­gis­triert sich on­line un­ter www.akb.de und er­hält das „Le­bens­ret­tungs­set“ zu­ge­schickt.

Geld­spen­den an die Stif­tung Ak­tion Kno­chen­mark­spen­de Bayern sind mit dem Ver­wen­dungs­zweck „Bayern ge­gen Leu­kä­mie“ an das Kon­to DE57 7025 0150 0022 3944 80 zu rich­ten. Spen­der er­hal­ten auf Wunsch ab 50 Eu­ro ei­ne Spen­den­quit­tung. 


Erstveröffentlichung

Print: Ro­sen­hei­mer blick, Inn­ta­ler blick, Mang­fall­ta­ler blick, Was­ser­bur­ger blick, 31. Jg., Nr. 20/2018, Sams­tag, 19. Mai 2018, S. 1f., Ko­lum­ne „Leit­ar­ti­kel“; Inn-Salz­ach blick, 10. Jg., Nr. 20/2018, Sams­tag, 19. Mai 2018, S. 1f., Ko­lum­ne „Leit­ar­ti­kel“ [128/3/ – /6].
Online: blick-punkt.com, Mitt­woch, 16. Mai 2018; E‑Paper Ro­sen­hei­mer blick, E‑Paper Inn­ta­ler blick, E‑Paper Mang­fall­ta­ler blick, E‑Paper Was­ser­bur­ger blick, E‑Paper Inn-Salz­ach blick, Sams­tag, 19. Mai 2018.
 

Dr. Olaf Konstantin Krueger M.A.

Digitaljournalist – Digitalpolitiker

%d Bloggern gefällt das: