Stadtradeln 2012
Kommunen strampeln für den Klimaschutz

Ro­sen­heim — „Je­der Ki­lo­me­ter zählt“, spornt Ober­bür­ger­meis­te­rin Gabriele Bauer letz­ten Sam­s­tag die Fahr­rad-En­thu­sias­ten an: Der Um­welt zu­lie­be wol­len al­lein in Ro­sen­heim 32 Teams bei der deutsch­land­wei­ten Klimaschutz­kam­pag­ne „Stadtradeln“ drei Wo­chen lang auf Kraft­fahr­zeu­ge ver­zich­ten und mög­lichst vie­le Ki­lo­me­ter per Rad zu­rück­le­gen.

Rund 150 Kom­mu­nen be­tei­li­gen sich, ein Re­kord­er­geb­nis für den zum fünf­ten Mal statt­fin­den­den Wett­be­werb. Schät­zungs­wei­se 1.000 Mit­glie­der kom­mu­na­ler Par­la­men­te ra­deln bis Mit­te Ok­to­ber mit. Mehr als 1.000 Ton­nen Koh­len­di­oxid sol­len ver­mie­den wer­den. Das „Kli­ma-Bünd­nis“, grö­ßtes eu­ro­päi­sches Städ­te­netz­werk zum Kli­ma­schutz, und die „Ar­beits­ge­mein­schaft fahr­rad­freund­li­che Kom­mu­nen in Bayern“ wer­den die drei best­plat­zier­ten Kom­mu­nen aus­zeich­nen. In Ro­sen­heim leis­ten Stadt­rä­te, Mit­ar­bei­ter aus Ver­wal­tung, der Frei­wil­li­gen Feuer­wehr, der Bun­des­po­li­zei so­wie wei­te­re Teams aus lo­ka­len Un­ter­neh­men bis hin zur Pira­ten­par­tei ih­ren Bei­trag zum Kli­ma­schutz. Gleich am ers­ten Tag leg­ten hier laut On­line-Aus­wer­tung 22 Team­mit­glie­der rund 410 Ki­lo­me­ter mit dem Fahr­rad zu­rück und ver­mie­den da­mit 60 Ki­lo­gramm Koh­len­di­oxid. 


Erstveröffentlichung

Print: Die Woche in Aus­tra­lien, 55. Jg., Nr. 25/2012, Diens­tag, 19. Ju­ni 2012, S. 4, Ko­lum­ne „Deutsch­land“ [42/2/1/2, ein Fo­to].
Online: woche.com.au, Diens­tag, 19. Ju­ni 2012; www.m‑publishing.com, Mitt­woch, 20. Ju­ni 2012.
 

Dr. Olaf Konstantin Krueger M.A.

Digitaljournalist – Digitalpolitiker

%d Bloggern gefällt das: